Andreas Hase

Vorstand des Familienerholungswerks der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Andreas Hase istebenfalls im Vorstand des Katholischen Arbeitskreises für Familienerholung und der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienerholung tätig. Das Familienerholungswerk ist Träger dreier Familienferiendörfer im Allgäu, am Bodensee und im Schwarzwald mit insgesamt über 750 Betten.


„Familie Ist der Anfang von allem, sie ist der Kern unserer Gesellschaft, unseres Zusammenlebens.“
Deswegen sei es so wichtig, dass Familien Unterstützung erfahren, denn Eltern stehen heute wachsenden Herausforderungen gegenüber. „Familie ist überall dort, wo Menschen in Beziehung zueinander stehen und füreinander Verantwortung übernehmen.“ Dass dies im Alltag nicht immer leicht ist, weiß der 5-fache Familienvater aus eigener Erfahrung. Dann käme es darauf an, dass man auf gut ausgebaute Unterstützungsstrukturen zurückgreifen könne. „Hier sehen wir ganz klar unsere gesellschaftliche Aufgabe: Mit unseren Familienferiendörfern tragen wir dazu bei, dass alle Familien, auch weniger gut situierte, die Möglichkeit haben in den Urlaub zu fahren, sich zu erholen und einige werteorientierte, sorgenfreie Tage zu erleben. Und dabei sind wir nicht  gewinnorientiert - das unterscheidet uns ganz klar von kommerziellen Angeboten.“


Im Familienerholungswerk ist man zusammen mit vielen weiteren Facheinrichtungen, Verbänden und Referaten der Diözese Rottenburg-Stuttgart der Überzeugung, dass Erholungs- oder Beratungsbedarf bei allen Familien immer mal wieder gegeben ist.


„Dafür gibt es uns - für alle und jeden, jeder ist immer und jederzeit willkommen!“